Maconnais (Weinbaugebiet)

Das Weinbaugebiet Maconnais liegt bei der französischen Stadt Macon, Weine aus Mâcon heissen auch Vins maconnais. Macon ist als namensgebende Gemeinde der Appellation Maconnais zugleich auch Präfektur (préfecture) des Départements Saône-et-Loire, Region Burgund in Frankreich. Sie liegt an der Saône, ca. 60 km nördlich von Lyon.

Weinbau in Maconnais

Das Maconnais unterhält seit 1956eine lebendige Städtepartnerschaft zu einer wichtigen Weinbau-Region in Deutschland in Neustadt an der Weinstraße. Weinbau spielt in Macon und dem Maconnais eine grosse Rolle, auch wenn die Region schon längst nicht mehr vom Wein allein lebt. Das Weinanbaugebiet rund um Macon gehört zur Bourgogne, Maconnais-Weine sind also Burgunder-Weine. Auf den Weinbergen des Maconnais, die die Stadt Macon förmlich umzingeln, reifen auf über 5000 Hektar Rebflächen Trauben für berühmte grosse Weine aus Frankreich heran: Saint-Veran (AOC) und Pouilly-Fuissé (AOC). Die Weinappellation Macon erzeugt etwa 49 Millionen Flaschen Wein im Jahr, inklusive der berühmten Weine Saint-Veran und Pouilly-Fuissé.

Spitzenweine aus Maconnais:

Saint-Veran (AOC) – ein weisser Wein aus Burgund, der golden im Glas funkelt. Weine aus St. Veran, deren Qualität mittlerweile von Sachverständigen und Weinliebhabern gleichermassen hoch geschätzt wird, werden bei eigenen Messen gefeiert durch den Bischof von Macon persönlich in der Kirche St. Veran. Komplexe Aromen, voll und elegant in der Nase, bieten am Gaumen Rundheit und Power-Charakteristik der Weine des Burgunds. Schon nach einem Jahr findet der Wein-Kenner im Saint-Veran-Wein fruchtige Noten von weißem Pfirsich, Apfel oder Birne und blumigen Kalk und Akazien, die mit der Zeit mit einem Hauch von Haselnuss oder Mandel bereichern und gleichzeitig Honig, Vanille und Feuerstein mitschwingen lassen.
Pouilly-Fuissé (AOC) - Ein Weisswein mit goldener Farbe charakterisiert diesen Burgunder, der beim Weinliebhaber allgemein als "King of Macon" bekannt ist. Gereift auf Sedimentböden die reich an Fossilien (Ammoniten, Belemniten, Kalkstein oder gryphées Crinoiden)sind, bieten Weine aus den Weinbergen von Pouilly-Fuissé AOC eine Vielzahl von Aromen und Geschmacksrichtungen subtiler Art: Akazienblüten, Feuerstein, geröstete Mandeln, Haselnüsse und Honig-Noten lassen bei der Verkostung eines Pouilly-Fuissé (AOC) leichte Gänsehaut entstehen. Diese Weine liegen preislich sehr nah bei Chablis-Weinen.

Diese vielseitigen Weine der Reben im Maconnais bieten die idealen Begleiter zu regionalen Spezialitäten und grossen Menüs. Wenn ein sahniges Huhn aus der Bresse (Poulet de Bresse), Bries, Krustentiere oder edle Fische serviert werden, sind Maconais-Weine die Krönung für jedes dieser ausgezeichneten Gerichte. Die eleganten Burgunderweine des Maconnais sollten bei etwa 11 Grad serviert werden. Öffnen Sie Ihre Flasche ein paar Minuten vor dem Servieren und geben dem Wein Zeit, seinen aromatischen Reichtum zu entwickeln, dann erkennen Sie die Bedeutung des Wortes „Schlemmen und geniessen wie Gott in Frankreich“!
Kulinarische Spezialitäten des Pays Maconnais sind auch ein Kuchen, der aus Baiser und Buttercreme fourées gemacht wird. Im Westen von Macon sind die berühmten weissen Charolais-Rinder zu Hause. An der Ostseite von Macon, auf der anderen Seite der Saone sind die Bresse Hühner zu finden - weiße Hühner mit rotem Kamm und blauen Füssen, die als einzige Hühnerrasse in Frankreich bisher den Status AOC erhalten haben und zugleich als Vorlage für den französischen Hahn, das Wappentier Frankreichs, dienen.

Weinmesse Macon:

Jedes Jahr im Mai ist Mâcon auf einer jährlich stattfindenden Wein-Messe Treffpunkt für Weinfreunde. Zu diesem Anlass, beim Wettbewerb der Großen Weine Frankreichs und auf der Nationalen Weinmesse von Frankreich, der ältesten Weinmesse ihrer Art in Frankreich, strömen Weinproduzenten, Winzer und vor allem Weinliebhaber, Weinkenner und Weinfachleute an die Saone. Im Jahr 2001 kamen mehr als 30.000 Besucher zu den Weinwettbewerben mit grosser Weinverkostung in die Messehallen am Parc des Expositions de Mâcon (Avenue Pierre Bérégovoy - 71000 MÂCON) in den Pavillon des Vins (2 800 m²). Alles Weitere zum Wettbewerb und zur Frühjahrs-Messe rund um Wein finden Wein-Interessenten und Feinschmecker beim Comité des Salons, Concours & Foire Nationale des Vins à Mâcon oder beim Fremdenverkehrsamt der Region (Office de Tourisme Macon).

Weinbau-Gemeinden im Kanton Mâcon-Sud sind Bussières, Davayé, Fuissé, Mâcon (teilweise), Prissé, Solutré-Pouilly, Varennes-lès-Mâcon, Vergisson und Vinzelles. In der Umgebung von Maconnais reifen weitere berühmte Weine aus dem nahen Beaujolais (wie Saint-Amour, Juliénas, Moulin-à-Vent u.a.).